Prüfungsbegleitung

 

Nachhaltig qualifiziert, Ihre Interessen zu vertreten und durchzusetzen

In den letzten zwanzig Jahren war ich an hunderten von Jahresabschlussprüfungen beteiligt, darunter eine Reihe weltbekannter deutscher Unternehmen. Seit Ende meines Studiums war ich bei dem Branchenführer Ernst&Young tätig, zuletzt als Partner der Prüfungsabteilung der Hauptstadtniederlassung Berlin.
Vor zehn Jahren habe ich mich mit der Goldstein Consulting GmbH, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft selbstständig gemacht und führe auch dort als bestellter Wirtschaftsprüfer ständig Jahresabschlussprüfungen durch.

Somit sind mir sowohl Gemeinsamkeiten als auch Unterschiede in der Prüfungsstrategie und –durchführung von großen und kleinen Prüfungsgesellschaften bestens bekannt. Weitere Informationen über meinen beruflichen Werdegang finden Sie unter dem Menüpunkt Team
Darüber hinaus bin ich seit vielen Jahren maßgeblich an der Ausbildung des Berufsnachwuchses beteiligt. Das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) als Ausbildungsträger der Wirtschaftsprüferkammer hat mir in dieser Zeit Hunderte von Lehrgangsteilnehmern anvertraut, denen ich Prüfungsstrategie und Prüfungsdurchführung nach den verbindlichen Grundsätzen des IDW in Wochenseminaren vermittle. Außerdem bin ich Autor der verwendeten Schulungsunterlagen.

Kaum jemand ist so mit den tatsächlichen Prüfungsvorgaben des IDW vertraut wie ich. Faire und korrekte Prüfungsdurchführung ist mir ein persönliches Anliegen.

Mit der gesetzlich eingeführten Qualitätssicherung für Wirtschaftsprüfer (Peer Review), die die Prüfertätigkeit neuerdings zusätzlich reglementiert, bin ich ebenfalls sehr gut vertraut. Die Goldstein Consulting GmbH gehörte mit zu den allerersten Unternehmen in Deutschland, die zur Durchführung der Qualitätssicherungsprüfung bei anderen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften autorisiert waren.

In den letzten Jahren habe ich immer wieder auf Seiten geprüfter Unternehmen die Jahresabschlussprüfung begleitet. Allerdings geschah dies lediglich auf gezielte Nachfrage, aber so bin ich auf den zunehmenden Bedarf für Prüfungsbegleitung aufmerksam geworden. Die besorgniserregende Entwicklung, die ich in der Einleitung dieses Briefes beschrieben haben, veranlasst mich nunmehr, diese Tätigkeit jetzt als eigenständige Dienstleistung der Goldstein Consulting GmbH anzubieten.
 

Was kostet eine solche Prüfungsbegleitung?

Das Honorar für die Prüfungsbegleitung orientiert sich am Honorar des bestellten Wirtschaftsprüfers für die jeweilige Jahresabschlussprüfung. Im Regelfall beträgt es 20 Prozent des Honorars des bestellten Jahresabschlussprüfers.
In diesem Honorar sind alle acht aufgeführten Elemente der Prüfungsbegleitung enthalten, gegebenenfalls kämen Auslagen, etwa für Tätigkeiten außerhalb der Region Berlin/Brandenburg, hinzu (selbstverständlich mit Nachweis).

Sollten Sie nur bestimmte Dienstleistungen des oben beschriebenen Paketes in Anspruch nehmen wollen, etwa die kritische Durchsicht des Prüfungsberichtsentwurfes oder meine Teilnahme an der Abschlussbesprechung, kann auch auf Stundenbasis abgerechnet werden. In diesem Fall beträgt das Stundenhonorar Euro 210,- € zzgl. 19 Prozent USt.

Der Aufschlag von 20 Prozent auf das Prüfungshonorar amortisiert sich schnell, sei es, weil durch entsprechende Vorbereitung kostenintensiver Mehraufwand des bestellten Prüfers vermieden wird oder eine Honorarnachforderung besser abgewehrt werden kann. Zudem trägt die „Beobachtung“ des bestellten Prüfers durch einen von Ihnen engagierten Wirtschaftsprüfer erfahrungsgemäß zu einer schnelleren und reibungsloseren Durchführung der Prüfung und damit zu einer schnellen Rückkehr zum Tagesgeschäft in Ihrem Unternehmen bei – auch dies ein geldwerter Vorteil.

Angesichts der finanziellen Nachteile, die ein unglücklich formulierter Prüfungsbericht bei Kapitalgebern, Banken oder bei der Bewertung Ihres Unternehmens nach sich zieht, könnte sich mein Honorar als einer der besten Investitionen Ihres Unternehmens erweisen.

Informieren Sie sich jetzt.

Da Sie diesen Artikel bis zum Ende gelesen haben, nehme ich an, dass Ihnen die eingangs erwähnten Irritationen nicht fremd sind. Vergessen Sie sie!
Ärgern Sie sich nicht länger und stellen Sie bei der nächsten Jahresabschlussprüfung Ihres Unternehmens Chancengleichheit her.

  • Beseitigen Sie den Informationsvorsprung, hinter dem sich bisher der bestellte Wirtschaftsprüfer verschanzen konnte und zitieren Sie nun Ihrerseits Kommentare und Grundsatzentscheidungen.

  • Engagieren Sie sich kraftvolle Argumentationen im Wirtschaftsprüfer-Deutsch, wenn sie von Ihnen favorisierte Wahlrechte respektiert sehen wollen.

  • Vermeiden Sie das Risiko, dass Ihrem Unternehmen durch Ignoranz oder Risikoscheu eine Last aufgebürdet wird, die es nicht zu tragen braucht.

Sollte ich Ihr Interesse geweckt haben, dann bitte ich um Ihren Anruf. Unabhängig davon, ob Sie bereits jetzt die Vorteile meiner „Prüfungsbegleitung“ nutzen möchten, freue ich mich über Ihre Rückmeldungen, Fragen oder Anregungen.
Sie erreichen mich in meiner Kanzlei montags bis freitags von 9 Uhr bis 18 Uhr unter
 

Tel. (030) 3030 8999
 

Ich freue mich auf Ihren Anruf.

Ihre


Annette Goldstein

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Goldstein GmbH Log-in


Diese Anmeldung ist für internen Gebrauch.
Haben Sie einen Benutzernamen?

Language Switcher