Prüfungsbegleitung

Da Sie den Artikel immer noch mit Interesse lesen, werden Sie sich höchstwahrscheinlich mit gemischten Gefühlen an die letzte Prüfung erinnern. Möglicherweise denken Sie auch bereits mit Unbehagen an die nächste Prüfung und wünschen sich, dass Sie diesmal aus einer Position der Stärke heraus Ihrem Prüfer gegenüber treten können. Diesem Bedürfnis kann jetzt entsprochen werden, denn ich biete Ihnen die Gelegenheit, bei der nächsten Jahresabschlussprüfung „Waffengleichheit“ für Ihr Unternehmen herzustellen.


Engagieren Sie sich für die nächste Jahresabschlussprüfung einen erfahrenen Wirtschaftsprüfer, der Ihre Interessen auf Ihrer Seite des Tisches verteidigt und die Chance für eine faire und reibungslose Prüfung optimiert. Meine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, die Goldstein Consulting GmbH, bietet diese Dienstleistung unter dem Namen „Prüfungsbegleitung“ an.


Was bedeutet „Prüfungsbegleitung“ konkret für Ihr Unternehmen?

1. Zügige Prüfung durch aufbereitete Unterlagen
Ich bereite in Ihrem Unternehmen zusammen mit Ihren Mitarbeitern die Prüfung vor und sorge dafür, dass alle Unterlagen optimal aufbereitet sind, damit die Prüfung so zügig wie möglich durchgeführt werden kann.
 

2. Meinungsverschiedenheiten voraussehen – Gegenargumente zurechtlegen

Sollten sich im Vorfeld Sachverhalte zeigen, die dem Prüfer auffallen könnten, werde ich mit Ihnen vorab eine entsprechende Strategie vereinbaren und Argumente vorbereiten. Falls notwendig, werde ich auch Ihre Mitarbeiter des Rechnungswesens auf problematische Fragen des Prüfers vorbereiten.

3. Prüfungsbeobachtung
Während der Prüfungshandlungen werde ich darauf achten, dass der Prüfer korrekt prüft und Handlungsspielräume nicht zu Ihren Ungunsten auslegt. Dabei verstehe ich mich nicht als unparteiischer Schiedsrichter, sondern als Anwalt der Interessen Ihres Unternehmens.

4. Kurzfristige Recherche zur Sicherung des eigenen Informationsvorsprunges

Sollte es während der Prüfung zu Meinungsverschiedenheiten in der Bewertung eines Sachverhaltes oder einer Bilanzposition kommen, werde ich kurzfristig einschlägige Kommentare oder Grundsatzentscheidungen recherchieren. Gegebenenfalls kann ich zeitnah die Grundsatzabteilung des IDW (Institut der Wirtschaftsprüfer) konsultieren; das IDW gibt die geltenden Prüfungsstandards vor und ist damit auch zu einer gültigen Auslegung befähigt.

5. Vermittlung bei Missverständnissen
Während der Prüfung werde ich in Ihrem Interesse bei Bedarf vermitteln. Als jemand, der mit der Fachsprache der Wirtschaftsprüfer bestens vertraut ist, vermag ich sprachliche Missverständnisse besonders gut zu vermeiden. Als Kollegin, Prüfungsleiterin und ehemalige Vorgesetzte in einem der weltgrößten Prüfungskonzerne kann ich auch Ängste des beauftragten Wirtschaftsprüfers hinsichtlich eines eventuellen Haftungsrisikos antizipieren und gegebenenfalls auch zerstreuen.

6. Erfolgversprechende Abschlussbesprechung
In der Abschlussbesprechung werden erfahrungsgemäß Meinungsverschiedenheiten thematisiert. Dann werde ich auf Ihrer Seite des Tisches in Ihrem Sinne verhandeln und mich dabei auf die gleichen Kommentare, Regelwerke und Prüfungsstandards beziehen können, die Argumentationsgrundlage der beauftragten Wirtschaftsprüfer sein werden. Dabei sind mir jedoch Argumentationsmuster und Gesprächsstrategie der „anderen Seite“ aus jahrzehntelanger Berufspraxis geläufig.

7. Kritische Durchsicht und Redaktion des Berichtsentwurfes
Sobald der beauftragte Wirtschaftsprüfer den Entwurf des Prüfungsberichtes zustellt, werde ich diesen kritisch auf die korrekte Darstellung der Sachverhalte überprüfen sowie zwiespältige oder Ihrem Unternehmen potentiell abträgliche Formulierungen herausfiltern. Auch problematische Sachverhalte lassen sich so im Prüfungsbericht formulieren, dass beim Leser kein unnötig schlechter Eindruck erweckt wird.

8. Abwehr unberechtigter Honorarnachforderungen
Sollte es zu einer Honorarnachforderung kommen, werde ich diese kritisch hinterfragen und -falls unberechtigt- zu mindern suchen.

Nun werden Sie möglicherweise fragen, was gerade mich qualifiziert, Ihre Interessen bei der nächsten Jahresabschlussprüfung zu vertreten? Und mit welchen Mehrkosten Sie zu rechnen haben?
Ich bleibe Ihnen die Antwort nur bis zur nächsten Seite schuldig....

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Goldstein GmbH Log-in


Diese Anmeldung ist für internen Gebrauch.
Haben Sie einen Benutzernamen?

Language Switcher