Ausbildung / Stellen

 

Häufig gestellte Fragen zum Intensiv-Praktikum

 

Meine Studienordnung sieht eine Praktikumsdauer von 20 Wochen vor. Kann ich das Praktikum nach fünf Monaten  beenden?

Antwort: Nein, denn der umfangreiche Ausbildungsstoff lässt sich in dieser Zeit kaum bewältigen.

 

Wie hoch ist die Vergütung?

Antwort: Die Vergütung wird progressiv ausgezahlt und beträgt insgesamt 3.100 Euro, also 517 Euro/Monat. Sollten Sie außergewöhnlich gute Buchhaltungskenntnisse bereits mitbringen und dort keiner weiteren Grundausbildung bedürfen, kann sich ab dem 2. Modul Ihre monatliche Vergütung um bis zu 250 Euro aufstocken lassen (innerhalb der 40 regulären Wochenstunden) und gegebenenfalls noch mal durch Erbringung von Überstunden (die bei den meisten Wettbewerbern nicht extra vergütet werden) steigern.

 

Warum wird die Vergütung nicht linear ausgezahlt?

Antwort: Zum Einen spiegelt die steigende Höhe der Vergütung Ihren Produktivitätsfortschritt wieder.
Zum Anderen möchten wir insbesondere für Praktikanten von außerhalb keinen finanziellen Anreiz bieten, einen verlängerten Berlin-Aufenthalt mit einem Pflichtpraktikum zu verbinden.
Zum Dritten möchten wir Ihnen auch einen finanziellen Anreiz geben, das Praktikum über sechs Monate zu Ende zu führen, selbst wenn damit die Mindestlaufzeit laut Ihrer Studienordnung abgeleistet sein dürfte.

 

Andere und größere WP-Gesellschaften bieten eine deutlich höhere Vergütung an. Warum zahlen Sie so wenig?

Antwort: Während wir unseren Praktikanten eine 40-Stunden-Woche bieten, werden insbesondere bei den großen Gesellschaften substantielle Überstunden ohne Ausgleich erwartet.
Rechnet man die Vergütung auf die Zahl der Arbeitsstunden um, sind wir mehr als wettbewerbsfähig. Darüber hinaus sollten Sie selbst entscheiden, wie breit Ihr Erfahrungsspektrum werden wird, wenn Sie ihr Praktikum in einer von sehr vielen Abteilungen einer großen Gesellschaft absolvieren.
Wenn Sie als Auszubildender ein Praktikum in erster Linie als Mittel zum Gelderwerb betrachten statt zur Erfahrungssammlung, dürfen Sie sich auch nicht wundern, wenn Unternehmen zunehmend Praktika als unterbezahlte Zeitarbeit missbrauchen.

 

Gelten in Ihrem Unternehmen Kleidungsvorschriften?

Antwort: Ja. Als Anbieter gehobener Dienstleistungen im Finanzbereich sind Anzüge samt Krawatten bzw. Hosenanzüge oder Kostüme branchenüblich. Schauen Sie in einer beliebigen Filiale einer Großbank vorbei und Sie erhalten einen Eindruck, in welcher Art von Kleidung Sie Ihr Praktikum absolvieren werden.
Der Wochenabschluss wird bei uns üblicherweise als Casual Friday ausgestaltet.

 

Kann ich als Praktikant zu Außenterminen mitkommen?

Antwort: Im Regelfall bemühen wir uns, Sie ab dem zweiten Monat auch zu unseren Mandanten mitzunehmen. Voraussetzung ist allerdings, dass Sie im ersten Praktikumsmonat unter unserer Anleitung Ihre Buchhaltungskenntnisse noch einmal deutlich gesteigert haben und über vorbildliche Umgangsformen verfügen.

 

endfaq

Haben Sie noch weitere Fragen, schreiben Sie uns oder rufen Sie an !

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Goldstein GmbH Log-in


Diese Anmeldung ist für internen Gebrauch.
Haben Sie einen Benutzernamen?

Language Switcher